Considerate AG
Stakeholdermanagement Windkraft Grenchen (SO) 2011-2015

Auftrag
Die SWG hat Considerate mit der Gesamtleitung des Projekts Windkraft Grenchen beauftragt. Das Projekt Windkraft Grenchen ist in seiner Bedeutung für die regionale Stromversorgung von grossem öffentlichen Interesse. Im Kontext der Energiewende sowie der Interessensabwägung zwischen Energieversorgung und Umweltschutz wird die Nutzung von Windkraft in der Schweiz kontrovers diskutiert.

Das Stakeholdermanagement beinhaltet deshalb den aktiven Dialog mit Behörden, Anwohner/innen, Verbänden, der Bevölkerung und den Medien. Laut Definition sind Stakeholder eines Projekts alle Personen, die ein Interesse am Projekt haben oder von ihm in irgendeiner Weise betroffen sind.

Zielsetzungen
Durch professionelles und systematisches Stakeholdermanagement wird bei den Anspruchsgruppen Vertrauen geschaffen bzw. aufrecht erhalten, um das Gesamtprojekt 1) zeitgerecht zu realisieren, 2) die positive Grundhaltung der Behörden zu gewährleisten, 3) wichtige Umwelt- und Interessensverbände miteinzubeziehen, 4) Konflikte und Gerüchte früh zu erkennen und anzugehen.

Elemente des Stakeholderdialogs
Wichtigste Elemente des Stakeholderdialogs sind direkte Gespräche, Stellungnahmen und Infoveranstaltungen. Flankierende Kommunikationsmassnahmen sind der Auftritt (CI/CD), Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Projektmarketing.

Integrierte Kommunikation
Considerate arbeitet grundsätzlich mittels einer integrierten Kommunikation, d.h. Inhalte, Kommunikationskanäle und Zeitplanung sind einheitlich und aufeinander abgestimmt.